Zwischentöne stehen nicht in Büchern. Protokolle erzählen nur einen Teil der institutionellen Geschichte. Das im Aufbau befindliche Archiv des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung will mehr bieten.

In ausführlichen Gesprächen teilen ehemalige Präsidenten, Vertreter und Vertreterinnen von Wissenschaft und Politik ihre Sicht auf das WZB mit. Die Interviews geben Einblicke in einzelne Lebensgeschichten und Karrieren, in Berliner Geschichte, in das Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft. Sie legen Konfliktlinien offen und geben aus der Entwicklung bis heute Hinweise auf Herausforderungen für morgen.

Die Interviews sind ein wachsendes Projekt – schauen Sie zu! Wir beginnen mit den drei ersten Präsidenten des WZB; nach und nach kommen weitere Interviews dazu. Sie finden hier etwa fünfminütige Filme, Kurzfassungen der Gespräche. Die ausführliche Fassung der ungefähr einstündigen Gespräche finden Sie als Transkript auf der jeweiligen Zeitzeugen-Seite. Wenn Sie die lange Version als Film sehen möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

Die Interviews werden geführt von Gabriele Kammerer. Die Konzeption der Reihe und die Produktion der Filme liegen in den Händen der konzept.autoren schmidt & hirschberger , assistiert von Wladimir Bondarenko. Wir danken den Freunden des WZB e.V. für die großzügige Unterstützung des Projektes.